Über uns

Warum an Tiere erinnern?

Max war Opas Hund. Max war ein Rauhaardackel, der für die Jagd ausgebildet war und das leidenschaftlich gelebt hat. Wenn Opa am Abend mit Max aus dem Wald heimgekommen ist, haben meine Kinder die Autotür zuschlagen gehört. Sie haben die vertraute Stimme ihres Großvaters gehört, der unserem Max noch die letzten Anweisungen gegeben hat, Meist “Na komm, raus da”. Das war für die Kinder das Zeichen, dass Max jetzt draußen im Garten ist und uns beschützt. Deswegen steht auf dem Grabstein von Max: Jäger und Beschützer.

Als unser Max alt war, hat er irgendwie den Hof verlassen und sich verirrt. Er konnte den Weg nach Hause nicht mehr finden. Wir haben zwei Tage nach ihm gesucht. Später haben wir ihn am Bach gefunden. Er lag an einer Böschung, verletzt und eingeklemmt zwischen Steinen.

Wir haben ihn zum Tierarzt gebracht. Leider hat er diesen Ausflug nicht überlebt. Das war sehr traurig für unsere ganze Familie.

Wenn wir heute an Opa denken, denken wir automatisch auch an Max. Unser Opa und unser Max.

Porträt von Max öffnen

Da wir beruflich im digitalen Bereich arbeiten, haben wir beschlossen, für Max ein kleines Erinnerungsporträt zu gestalten. Wir wollen unsere Erinnerungen aufschreiben und Bilder, die uns an ihn erinnern anschauen. Wir haben ein technisches System entwickelt, mit dem man sehr einfach diese Erinnerungen sammeln und auch mit anderen teilen kann.

Diesen Dienst wollen wir nun auch anderen Tierliebhabern zur Verfügung stellen.

Wir haben für Max am Tierfriedhof Wien einen Grabstein mit einer QR-Porzellanplakette gestalten lassen. So können auch andere Tierliebhaber das Porträt von Max im Netz aber auch direkt vor Ort über die Plakette auf ihrem Smartphone abrufen.

Wir hatte große Freude bei der Entwicklung dieser Möglichkeit und es ist uns durch die Auseinandersetzung noch klarer geworden, wie sehr Tiere unser Leben bereichern und wie sehr sie auch Teil unseres Lebens sind. 

Die Plattform hat daher zwei Zielsetzungen:

  • Erinnerungen an unsere Tiere lebendig halten und den
  • Wert von Tieren in unserer Gesellschaft stärken.

KR Mag. Egon Humer
Founder tiererinnerungen.com

FIRSTMEDIA network GmbH

Das Unternehmen von KommR Mag. Egon Humer und DI Michael Eberl 2002 gegründet, widmet sich komplexen multimedialen Strukturen zur Dokumentation und Vernetzung von Wirklichkeit zum Zwecke der Kommunikation, des Informationsaustausches und Generierung von wirtschaftlichem Mehrwert. FIRSTMEDIA network GmbH ist mit einem Partnernetzwerk dezentral strukturiert. Mit Markenrechten und mit über 300 Domains ist FIRSTMEDIA network einer der großen Domainholder in Österreich. Diese Domains werden alleine oder mit Partnern für den Markteintritt entwickelt. Aktuell arbeitet FIRSTMEDIA network GmbH neben tiererinnerungen.com auch am Erinnerungsprojekt ZurErinnerung.at der Entwicklung eines österr. Erinnerungsraums im Internet.

www.firstmedia.at